Showing 1–12 of 19 results

Show sidebar
Close

Dental Gold

kr 5.00kr 15.00
What are the true values in life? That is a question we keep asking ourselves during the financial crises of our existence, and it haunts the narrator of this short story, too. A reliable answer would be beyond price.
Close

Dental Gold and Other Stories

kr 30.00kr 60.00
Axel Thormählen’s stories are as unpredictable as life itself, mixtures of pleasure and sadness in shifting registers along the scale between romance and satire. They deal with people who want to find comfort and some kind of foothold in human existence, even though some of them realise that contented stability will always elude them.
Close

Tandguld

kr 15.00
Vari består livets sanna värden? Den frågan ställer vi oss gång på gång under tillvarons finanskriser, och i denna novell ansätter den även jagberättaren. Ett tillförlitligt svar vore bokstavligen guld värt.
Close

Eine Wintertaufe

und andere weihnachtliche Erzählungen JMB Verlag, 2010 Das Phänomen „Weihnacht“ hat schon viele Schriftsteller/innen fasziniert. Einige Weihnachtsgeschichten, z. B. Charles Dickens’ A Christmas Carol, sind mittlerweile Klassiker der Weltliteratur. Das Thema erschöpft sich nicht; immer wieder gibt es neue Aspekte von diesem Fest der Hoffnung, das mitten im Winter den Alltag vorübergehend vertreibt. Dazu gehören die bis zum Heiligabend aufgesparten Erwartungen, die manchmal erfüllt werden und manchmal nicht. Axel Thormählen wollte eigentlich nur die eine echte Weihnachtsgeschichte schreiben und dabei das Geheimnis lüften, was Menschen mit diesem Fest verbindet. Es hat sich aber erwiesen, dass das mit einer einzigen Geschichte nicht möglich ist. Allerdings unterscheiden sich die hier vorliegenden fünf Erzählungen wohl in ihrem Ausgangspunkt, doch nicht in der Aussage, nämlich dass Wunder passieren, auch wenn sie als solche nicht wahrgenommen werden. Zuweilen geschehen sie eben gerade zur Weihnachtszeit. Bestellung für Eine Wintertaufe und andere weihnachtliche Erzählungen an Jens Bolm .
Close

Der Grüne Himmel

kr 45.00
JMB Verlag, 2015 Illustrationen von Peter Kirchhof „Schlachtfeld Menschheit“: Unter diesem Thema wird in der kleinen südschwedischen Universitätsstadt Lund eine zehntägige Konferenz abgehalten, an der führende Geisteswissenschaftler aus aller Welt teilnehmen. Parallel dazu tagen im medizinischen Bereich Experten der Kardiologie. Bei einem Ausflug am ersten Tag vermischen sich einige der Teilnehmer in einem kleinen Wald außerhalb von Lund. Dieser Wald ist danach der wirkliche Mittelpunkt der Handlung. Jeden Tag treffen sich dort verschiedene Personen und machen Spaziergänge, wobei zuweilen merkwürdige Dinge passieren. Dieser Roman besteht aus Episoden. Während der jeweiligen Spaziergänge werden zentrale Aspekte unseres Menschenlebens angesprochen. Dazu gehören Alter und Kindheit, Liebe, Krankheit und Tod sowie Kunst, Lüge und Zukunft. Axel Thormählen beschreibt die Geschehnisse in einem warmen und zeitweise humoristischen Ton. Ohne vor den tiefsten Unruhen der Menschenseele haltzumachen, bietet dieser zugleich besinnliche und fantasievolle Roman vor allem Trost.
Close

Tandguld och andra berättelser

kr 30.00kr 60.00
Axel Thormählens noveller är lika oberäkneliga som livet självt, tankfulla blandningar av humor och svårmod med inslag av ömhet och stänk av satir. De handlar om människor som söker tröst och ett fotfäste i tillvaron, även om några av dem inser att de aldrig kommer att bli nöjda med vad som ligger inom det möjligas ramar. Axel Thormählen, f. 1945 i Nordtyskland, har bott i Sverige sedan 1969 men har alltid skrivit på sitt tyska modersmål. I svensk översättning har följande böcker av honom utkommit, alla på ellerströms förlag: novellsamlingarna De närvarande (1987) och Verksamhetsberättelser (1996) samt romanen Wilhelm (1993). De tidiga romanerna Hanky och Hanna utkom 1978 resp. 1983 på Merlin Verlag i Tyskland. 2014 gav det likaledes tyska jmb-Verlag ut hans bästa noveller under titeln Der letzte Wikinger und andere Erzählungen. Den satiriska litteraturthrillern Wenn Wörter töten könnten, en hejdlös drift med litteraturscenen och dess aktörer som delvis utspelar sig i Lund och på Gotland, har kommit ut på jmb-Verlag i flera utgåvor, senast 2020.
Close

Hanna

Der Roman Hanna beschäftigt sich mit der Möglichkeit eines in Verruf geratenen jungen Mädchens, ihr eigenes Leben wieder in die Hand zu nehmen und sich in einer Umwelt voller Vorurteile und Doppelmoral als Individuum zu behaupten Hier ein Ausschnitt http://www.merlin-verlag.de
Close

Hanky

Roman von Axel Thormählen (Merlin Verlag) Hanky ist der erste Roman des Autors und erschien 1978 beim Merlin Verlag. Wie auch im darauffolgenden Roman Hanna ist der Handlungsort das Weserstädtchen Brake, doch abspielen könnten sich die Handlungen auch in jeder anderen Kleinstadt. Während der Alkoholiker Hanky von den Kleinbürgern wegen seiner Homosexualität geschnitten und als Aussätziger behandelt wird, ist es bei Hanna die „Sünde der Frau“, die Anstoß erregt. Hier zwei Ausschnitte aus dem Roman „Hanky“, den die FAZ mit den Worten „mehr als eine Talentprobe, sondern ein Kunstwerk hohen Grades“ lobte. www.merlin-verlag.de
Close

Wenn Wörter töten könnten

Axel Thormählens Literatur-Thriller Wenn Wörter töten könnten ist ein mit einer gehörigen Portion Satire angereicherter, spannender Roman, dessen Handlungen sich hinter den Kulissen des Literatur-Betriebs abspielen. Die verschiedenen Intrigen dehnen sich von Hamburg bis ins schwedische Universitätsstädtchen Lund, um auf der Insel Gotland ihre Auflösung zu finden. Hier ein Ausschnitt Erschien Anfang Mai 2020 in einer Neuauflage bei JMB Verlag.
Close

Zahngold

 2.95
JMB Verlag, 2009 Worin liegen die wahren Werte? Diese Frage stellt sich in den Finanzkrisen unseres Lebens immer wieder, und in der vorliegenden Geschichte plagt sie auch den Erzähler. Eine Antwort darauf wäre buchstäblich Gold wert. Bestellung für Zahngold an Jens Bolm .
Close

Das Haus an Piccadilly

 6.00
JMB Verlag, 08 Juni 2012 Ein geheimnisvolles Haus in London erregt seit Jahren die Neugier von Leo Norman. Durch unheimliche Umstände gelangt er an das riesige Schlüsselbund dieses Hauses und stattet ihm einen unvergesslichen Besuch ab ... Bestellung für Das Haus an Piccadilly an Jens Bolm . "Hinter Thormählens Sprachwitz steckt ein Philosoph!" Kunst + Kultur No. I/09
Close

Der Weg nach Altenburg

 6.00
JMB Verlag, 2013 Illustrationen von Peter Kirchhof "Ein schauerlicher Bericht aus dem Niemandsland des Lebens". Bestellung für Der Weg nach Altenburg an Jens Bolm . http://www.nwzonline.de/person/thormählen,axel http://www.431verstaerker-magazin.de/2014/01/07/rezension-axel-thormaehlens-erzaehlung-weg-nach-altenburg/ Dass sein Freund Hannes sich das Leben genommen hat, kann der Erzähler nicht glauben und reist daher an den Ort seiner Kindheit, um Hannes zu suchen. Statt des gebuchten Express-Zuges steigt er allerdings in den Regional-Schnellzug mit gleichem Fahrziel ein. Die eigenartige Stimmung der Passagiere, ihr entweder manisches oder geradezu phlegmatisches Verhalten und der düstere, unwirkliche Ausblick aus dem Fenster während dieser langen Bahnfahrt hätten als Warnung gesehen werden können, denn als der Protagonist in Rade am Fluss ankommt, ist nichts mehr so, wie es war. Die Stadt, die ihm schon seit seiner Kindheit vertraut ist, erkennt er kaum wieder. Sie ist wie ausgestorben, die meisten Lichter sind aus, die Stadt liegt in fast vollkommener Dunkelheit und die wenigen Menschen, denen er begegnet, scheinen ihrer Identität beraubt zu sein. Seine Suche nach Ansprache, nach einem Telefon, einem Taxi oder nach Hannes wird immer beängstigender, bis er in einer Bar findet, was er gesucht hat. Oder doch nicht? Die menschenleeren Straßen, die skurrilen Bars und die einst vertraute Stadt, die nurmehr von Namenlosen bevölkert scheint, werden immer mehr zu einem Alptraum. Gelingt es dem Erzähler nach Altenburg zurückzukehren oder sitzt er bis in alle Ewigkeit in dieser düsteren Stadt fest? Mich hat die poetische Sprache des Erzählers und die mystische Stimmung der Geschichte sofort in den Bann gezogen. Ich fühlte mich an Kafka oder E.T.A. Hoffmann erinnert und nahm wie selbstverständlich neben den Reisenden im Zug Platz. Fast schien die nicht nur äußerliche Heimatlosigkeit der anderen auch von mir Besitz zu ergreifen, so dass ich die wenigen Seiten wie im Fieber umblätterte und doch am Ende froh war, noch einmal den Absprung vom Zug geschafft zu haben. Fazit: Es handelt sich um ein kleines Büchlein, aber um eine feine Geschichte. Auch die vier Illustrationen von Peter K. Kirchhof sind sehr passend und stimmungsvoll. Die Handlung von “Der Weg nach Altenburg” ist in der Gegenwart angesiedelt, doch die Form folgt der Tradition des fantastischen Erzählens. Eine mitreißende Geschichte, die ins Innere und dann wieder an den Ausgangspunkt zurückführt. Besonders für eine kurze Bahnfahrt geeignet, die noch Zeit zum Nachdenken lässt, die dieser Lektüre unbedingt folgen sollte. Laila Mahfouz, 7. Januar 2014